Mein Anliegen

Beim Autokauf an einer

Tankstelle ist vorsicht

geboten!

 

Zumal sollte man sich über

den Tankstellenpächter

informieren.

 

Z.B. wer ist vertretungsberechtigt, im Handelsregister beim Amtsgericht eingetragen; welche Geschäftszweige verfolgt die eingetragene GmbH.

 

Wenn eingetragen, existiert die GmbH noch oder befindet sie sich in Liquidition!

 

Kennt man, so wie ich, dort Mitarbeiter (z.B. Kasse, Werkstatt), die mehr über den Bereich Autoverkauf wissen?

 

Zwecks Erfahrungsaustausch bitte ich um Kontaktaufnahme.

 

Alle Kontakte werden diskret behandelt.

 

Admistrator, verantwortlich für diese Seite und Kontaktadresse:

 

Andreas Skusa

Immengarten 11

23562 Lübeck

Tel. 0451 930 49 193

0173 7 24 24 25

Mail: as@ansku.de

Auch ich habe nach meinem Autokauf an einer Tankstelle in Lübeck so geschaut als die ersten Mängel aufgetreten sind.

 

Zwar wurde das Fahrzeug mit neum TÜV-Siegel verkauft, aber nicht

mal nach zwanzig Kilometer fahrt mit meinem Fiat Palio funktionierte

die neu eingebaute Kupplung nicht mehr.

 

Der Kaufvertrag wurde vom Tankstellenpächter unterschrieben. Es

wurde in den Vertrag der Vermerk "Keine Garantie + Gewähr-

leistung, da Privatverkauf" aufgenommen.

 

Zum Privatverkauf ist anzumerken. Das Fahrzeug wurde in Cuxhaven

abgemeldet, an der Tankstelle in der eigenen Werkstatt für den

Weiterverkauf bearbeitet, u.a. Schweissarbeiten, Einbau einer neuen

Kupplung.

 

Zwischen Abmeldung- u. Neuanmeldung gab es keinen anderen

Fahrzeughalter. Die Anmeldung erfolgte in der Zulassungsstelle

Meesenring, Abt. Gewerbl. Anmeldungen.

 

In den letzten zwei Jahren wurden auf der Fläche der Tankstelle

diverse Fahrzeuge anggeboten.

 

 

 

 

 

Copyright © All Rights Reserved